Knabstrupperzucht af Lyn

... Knabstrupper in Qualit├Ąt und Farbe...


  

Am 2. Juli fand erstmals in Deutschland ein KNN-Grading, eine Zuchtschau des dänischen Knabstrupperverbandens, statt. Die dänischen Richter Ena Sparre und Poul Gerhard Pedersen, welche extra nach Deutschland flogen, durften unsere Gegend für kurze Zeit kennen lernen. Mit Bestnoten wurden unsere Pferde gelobt, was uns immer wieder bestärkt, dass es richtig ist, Pferde zu züchten, die Vielseitigkeit mitbringen - gerade in der Knabstrupperzucht! Leider findet man in Deutschland nur sehr wenige vielseitige Knabbis, vielmehr wird ein Pferd "qualitätsvoll" bezeichnet nur weil es 4 Generationen reines Knabstrupperblut enthält.

Was wollen wir züchten? Ein Pferd das wirkliche Qualität hat, welches für ambitionierte Turnierreiter sowie auch Freizeitreiter geeignet ist? Oder ein 4 Generationen Pferd, egal ob Inzucht oder nicht zumeist mit wenig Einsatzmöglichkeiten?

 Wir haben uns entschieden und wir haben die Gewissheit: es ist richtig Qualitätspferde zu züchten, Pferde zu züchten die Rittigkeit vererben, Gag - und Sprungvermögen. Auch Freizeitreiter sind mit rittigen Pferden glücklicher als auf unrittigen Tonnen auf vier Beinen! Was will man mehr als ein Reitpferd mit der leichten barocken Eleganz, Qualität eines Sportlers und Charakter einer Lebensversicherung??? - Ein Knabstrupper!

Upal von Norholm wurde als "Best stallion" und "best stallion in Show" mit einer Gesamtnote von  einer seltenen 8 ausgezeichnet. Somit zählt er zu den besten Hengsten die im KNN geführt werden und konnte nicht nur durch seine überdurchschnittlichen Gangarten überzeugen (alleine für den Galopp gab es eine 9!) sondern auch mit außergewöhnlichem Sprungvermögen (Noten 8-9-8-9), Rittigkeit sowie seines liebevollen Charaktes glänzen!

 Malu Lynghoj: wurde ausgezeichnet als "best mare" und "best mare in show" mit einer Gesamtnote von 7- auch Sie beeindruckte durch ihr überragendes Gangvermögen (Trab: 8)